Clicky

Studie: Männer würden eher fremdgehen als Frauen

Männer sind potenziell eher Fremdgeher

Die führende Online-Partnervermittlung in Deutschland Parship deckt in einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage, an der 1.000 Bundesbürger teilnahmen, auf: 25 Prozent der Männer, also jeder vierte, hat seine aktuelle Partnerin schon mindestens einmal betrogen. Demgegenüber sind es nur 13 Prozent der Frauen, die sich zur Untreue an ihrem Partner bekennen.

Null-Toleranz für Seitenspringer

Ein Blick auf die nackten Zahlen der Umfrage ist dann aber letztlich doch weniger niederschmetternd. Denn immerhin geben 81 Prozent der Befragten an, in ihrer aktuellen Beziehung noch nie fremdgegangen zu sein.

Wenn sich irgendwann dann doch mal die Gelegenheit für einen Seitensprung ergibt, sollte man sich jedoch gut überlegen, ob man das Risiko der Untreue gegenüber seinem Partner wirklich bereit ist einzugehen.

52 Prozent der Männer und Frauen gaben in der Umfrage nämlich an, selbst einen einmaligen Ausrutscher nicht verzeihen zu können. Insgesamt gibt es auch hier wieder mehr Herren der Schöpfung, die im Fall der Fälle nachsichtig mit ihrer Partnerin wären.

So sind von den Männern nur 49 Prozent, von den Frauen allerdings 57 Prozent absolut rigoros und würden auch einen einmaligen Seitensprung nicht verzeihen.

Personen, die selbst schon mindestens einmal Untreu geworden sind, würden im Übrigen bei ihrem Partner einen Seitensprung eher durchgehen lassen.

Nur für 12 Prozent von ihnen wäre ein solcher nämlich ein Anlass, umgehend die Reißleine zu ziehen und sich von dem Partner oder der Partnerin zu trennen.

Jeder Dritte bekennt sich zu Fremdgeh-Gedanken

Der Umfrage zufolge haben viele Bundesbürger schon mindestens einmal darüber nachgedacht, den Partner zu betrügen. Konkret handelt es sich dabei um 30 Prozent, also knapp ein Drittel, der Männer und Frauen.

Von den Herren der Schöpfung geben mit 38 Prozent gegenüber 22 Prozent von den Frauen einige mehr zu, bereits Fremdgeh-Gedanken gehabt zu haben und einem Angebot zum Seitensprung wahrscheinlich nicht widerstehen zu können.

Auch hier zeigt sich wieder: Wer einmal Untreu war, ist es mit einer höheren Wahrscheinlichkeit erneut als treue Seelen ohne Seitensprung-Vergangenheit.

Denn 59 Prozent der Fremdgeher geben an, erneut einen Seitensprung in Betracht zu ziehen, wenn sich für sie eine verlockende Gelegenheit bieten würde.

Aber auch eine erfreuliche Zahl konnte die Studie zu Tage fördern. 40 Prozent der Befragten sind nämlich davon überzeugt, ihren Partner niemals betrügen zu können. Treue ist für sie in einer Beziehung also am wichtigsten.

Fazit

Insgesamt brachte Parship mit dieser Umfrage also einige interessante Erkenntnisse zur Treue der Deutschen in einer Beziehung zum Vorschein.

So hat etwa der Großteil der Bundesbürger ihren aktuellen Partner noch nie betrogen, wobei das für mehr Frauen als Männer gilt.

Dennoch gaben auch rund ein Drittel der Befragten an, sich schon einmal mit Fremdgeh-Gedanken herumgeplagt zu haben. Auf der anderen Seiten schließen es aber 40 Prozent komplett aus, ihrem Partner jemals untreu zu werden.

Foto: Pilgrimego – Dreamstime.com

Das könnte dir auch gefallen