Clicky

Sexkontakte ohne Anmeldung – gibt es das? Wir verraten die Wahrheit!

Sexkontakte ohne Anmeldung

Du willst ficken ohne Anmeldung? Sicherlich wirst du schon bemerkt haben, dass es so etwas nicht gibt. Denn das wäre absolut unseriös.

Bevor du dich auf einem Sexportal nach Frauen für Sex umschauen kannst, musst du dich nämlich registrieren. Wir sagen dir, welche Gründe das hat und was du dabei beachten musst.

Das könnte dich auch interessieren:

Sexseiten ohne Anmeldung sind nichts weiter als ein Mythos

Immer noch glauben einige Internet-User, es gebe Sexseiten für die sie sich nicht registrieren müssen. Das ist aber nichts weiter als ein Irrglaube. Ein Mythos, der schon seit längerem durchs Netz geistert.

Denn es gibt keine Portale, auf denen du Sexdates ohne vorherige Anmeldung findest. Vermeintliche Angebote in diese Richtung sind nichts weiter als Abzocke. So nimm dich zum Beispiel vor Seiten für Telefonsex in Acht. Außerdem solltest du von Portalen, auf denen du via Telefon oder SMS Frauen für Sextreffen kennenlernen kannst, die Finger lassen. All diese Angebote sind nämlich hochgradig unseriös.

Da es im Internet jedoch einige solcher schwarzen Schafe gibt, musst du bei deiner Online-Sexsuche sehr vorsichtig sein. Schließlich sitzen die meisten Betreiber dieser Portale im Ausland und sind daher nur sehr schwer zu fassen.

Darum funktioniert ein Sexportal nicht ohne Anmeldung!

Der wichtigste Grund, warum es Sexdating ohne Anmeldung nicht gibt, ist das Benutzerkonto. Denn nur mit einem Profil, kannst du erfolgreich Sexpartnerinnen kennenlernen.

Frauen können dir Nachrichten zukommen lassen und du kannst Nachrichten an Frauen verschicken. Anhand der Profilangaben weißt du, welche Frauen für ein Sexdate in Frage kommen. Genau wie die Frauen dank der Angaben in deinem Profil wissen, ob du der passende Sexpartner für sie bist.

Sexportale ohne Anmeldung nutzen

Aus dem Profil auf einem Sexportal gehen zudem die sexuellen Vorlieben, das Alter sowie die Anforderungen an einen Sexpartner hervor. Ebenso enthält dieses ein Profilfoto. Du kannst dir deine Sexkontakte also auch nach dem Aussehen aussuchen.

Da du ohne Registrierung hingegen auch kein Profil erstellen könntest, kannst du natürlich keine Frau finden zum Ficken ohne Anmeldung.

Weitere Vorteile der Anmeldung auf einem Sexportal sind:

  • Anonyme und diskrete Suche nach Sexdates
  • Nachrichten können gespeichert werden
  • Selbst wenn du offline bist, kannst du kontaktiert werden

Vor allem die Kontaktaufnahme, wenn du offline bist, ist extrem nützlich. Seiten für Ficktreffen ohne Anmeldung würden dir diese Möglichkeit nämlich nicht bieten. Du wärst nur dann erreichbar, wenn du online bist.

Schneller Sex dank echtem Profil

Würdest du ein Sextreffen ohne Anmeldung bei einem Datingportal vereinbaren, könntest du auf Fakes hereinfallen. Schließlich gäbe es so keine handgeprüften Profile echter Kontakte, die es auch ganz sicher auf reale Fickdates abgesehen haben.

Dank der Registrierung meinen es die Mitglieder eines Sexportals hingegen garantiert ernst. Jeder ist also tatsächlich auf der Suche nach passenden Sexkontakten.

Ohne Registrierung kann man kein Sexdating Profil erstellen

Und das gute an der ganzen Sache ist, dass nur angemeldete Nutzer dein Profil einsehen können. Dadurch ist deine Privatsphäre bestens geschützt. Bekannte, Freunde, Familie oder gar dein Chef können dich auf einem Sexportal also nicht entdecken. Es sei denn sie sind selbst angemeldet.

Du findest auf den entsprechenden Seiten also keinen Sex ohne Anmeldung. Denn nur registrierte Nutzer erhalten vollen Zugriff auf ein Sexportal.

Kostenlose und sichere Registrierung auf Sexportalen

Du musst dir wirklich keine Sorgen machen, dass die Registrierung auf einem Sexportal deine Anonymität und Diskretion gefährden könnte. Es ist vielmehr das Gegenteil der Fall. Denn Ficktreff Seiten ohne Anmeldung wären deutlich unsicherer und würden deine Privatsphäre auf alle Fälle nicht respektieren. Schließlich müsstest du ständig befürchten, auf irgendwelche Fakes hereinzufallen und abgezockt zu werden.

Hinzu kommt, dass die Anmeldung auch wirklich schnell und einfach erledigt ist. Alles was du zunächst brauchst, ist eine E-Mail-Adresse und ein Benutzernamen.

Wenn du ganz sicher anonym und diskret bleiben möchtest, erstell dir am besten einen zweiten E-Mail-Account. Diesen nutzt du dann ausschließlich für die Anmeldung auf Sexportalen. So grenzt du dein eigentliches Leben von deiner Suche nach Sexdates ab. Würdest du Sextreffen ohne Registrierung suchen, hättest du nicht die Möglichkeit eine solch strikte Trennung zu vollziehen.

Da dir nach einer erfolgten Registrierung ein Bestätigungslink zugeschickt wird, kannst du dir keine falsche E-Mail-Adresse ausdenken. Das solltest du stets im Hinterkopf behalten.

Nachdem du deinen Benutzernamen und deine E-Mail-Adresse eingeben hast, machst du in einem zweiten Schritt weitere Profilangaben. Unter anderem gibst du Alter, Größe und Wohnort an.

Frau beim Sexdating am Laptop

Insbesondere der Wohnort ist wichtig. Ohne diesen wüssten potentielle Sexkontakte nicht, ob sie bei dir in der Nähe wohnen.

Des Weiteren kannst du genauere Angaben zu deinen sexuellen Vorlieben machen, damit die Frauen sofort erkennen können, ob du der passende Sexpartner für sie bist. Würdest du hingegen Sexkontakte ohne vorherige Registrierung bei einem Sexportal suchen, wüssten weder du noch die Frauen, ob ihr im Bett auf das gleiche steht.

Im Übrigen ist die Anmeldung komplett kostenlos. Du musst also kein Geld bezahlen, um nach Sexkontakten suchen zu können. Nach der Registrierung kannst du dich im Mitgliederbereich der Sexportale unverbindlich und kostenlos umsehen.

Premium-Tarife günstig testen

Sexportale, auf denen du Fickkontakte ohne Anmeldung finden kannst, gibt es also nicht. Zudem sind solche Seiten strenggenommen auch nicht kostenlos. Zumindest wenn du alle Leistungen eines Portals in Anspruch nehmen willst.

Daher bieten die meisten Sexportale über die gratis Registrierung hinaus eine Premium-Mitgliedschaft für zusätzliche Vorteile an. Aber du bist natürlich nicht dazu gezwungen ein solches Abo abzuschließen.

Und wenn du einen Premium-Tarif gerne mal testen möchtest, kannst du dafür bei fast allen Anbietern ein Schnupper-Abo buchen. Dieses kostet dich nicht viel und du erhältst die Möglichkeit für einen bestimmten Zeitraum auszuprobieren, ob eine dauerhafte Premium-Mitgliedschaft das richtige für dich wäre.

Fazit: Halte dich von Sextreff Seiten ohne Anmeldung fern!

Du wirst schnell in eine Sackgasse geraten, wenn du Sexkontakte ohne Anmeldung suchst. Denn es gibt nur Sexportale, auf denen du dich zuvor registrieren musst. Andere Seiten wären unseriös, unsicher und nicht zielführend.

Da deine Anonymität bei der Anmeldung auf Sexportalen zu 100 Prozent gewährleistet ist, brauchst du dir auch um deine Sicherheit keine Sorgen zu machen. Und für die Anmeldung kannst du dir jederzeit einen kostenlose E-Mail-Adresse bei GMX, Gmail oder Yahoo etc. zulegen.

Schließlich sind Leute, die sich auf einer Seite für Sextreffen registrieren, auch ganz sicher auf der Suche nach Sexpartnern. Wer hingegen meint Fickdates ohne Anmeldung finden zu können, ist wahrscheinlich ohnehin nicht ernsthaft auf der Suche nach Fickpartnern.

Das könnte dir auch gefallen