Clicky

Mica’s Sommerhaus der Pornostars: Porno-Villa statt Promi-WG

Mica's Sommerhaus der Pornostars

Das „Sommerhaus der Stars“ war gestern. Nun steht uns „Mica’s Sommerhaus der Pornostars bevor – keineswegs mit einer weniger prominenten Besetzung. Allerdings erlangten hier alle Teilnehmer ihre Bekanntheit ausschließlich als Darsteller in Erotik-Filmen.

Schon demnächst wird die Erwachsenen-Version der erfolgreichen RTL-Show ausgestrahlt. Jedoch nicht im klassischen TV, sondern im Internet auf der VR-Porno-Seite Reality Lovers und weiteren Porno-Plattformen. Die Betreiber von Reality Lovers sind gleichzeitig auch für die Produktion der Sendung zuständig.

Spannende Wettkämpfe gepaart mit viel Freizügigkeit

Das Konzept von „Mica’s Sommerhaus der Pornostars“ ist einfach erklärt: Neun prominente männliche, weibliche und transsexuelle Pornostars leben zusammen in einer Villa im tschechischen Brünn.

Im Vordergrund stehen dabei die Beziehungen der Teilnehmer untereinander. Zickenkrieg und Zoff ist schließlich das, was die Zuschauer sehen wollen. Und das bekommen sie definitiv auch.

Daneben treten die Pornostars in Spielen wie Flaschendrehen, Kickern und weiteren interessanten Aktionen gegeneinander an. Die Gewinner erspielen sich wertvolle Punkte und Vorteile, die sie ein Stück näher in Richtung Gesamtsieg bringen.

Spiele-und-Wettkaempfe-beim-Sommerhaus-der-Pornostars

Dennoch zählt laut der Produktionsfirma vor allem der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles.

Zudem ist Freizügigkeit das oberste Gebot des Pornohauses. So zugeknöpft wie die Kandidaten vom „Sommerhaus der Stars“ darf dort also keiner herumlaufen.

Schließlich handelt es sich um die Erwachsenen-Version der RTL-Show. Da erwarten die Zuschauer einfach ein bisschen mehr, als man es von normalen TV-Shows kennt.

Die Sendung lässt sich also mit dem Slogan „Spiele und Sex“ perfekt zusammenfassen.

Trash-TV-Nackedei als Moderatorin

Als Teilnehmer mit dabei sind die Pornostars Aische Pervers, Texas Patti, Lilli Vanilli, Jolee Love, Mark Aurel, Jason Steel und Dylon Brown. Außerdem ziehen die Transsexuellen Bailey Paris und Kimber Lee in die Porno-Villa ein.

Micaela Schäfer und Conny Dachs moderieren das Sommerhaus der Pornostars
Micaela Schäfer und Conny Dachs moderieren das Sommerhaus der Pornostars

Und auch die Moderatoren sind keine unbekannten. Vor kurzem noch selbst Kandidatin in der jugendfreien Version vom „Sommerhaus der Stars“ führt nun Trash-TV-Ikone und Berufs-Nackedei Micaela Schäfer (34) durch die Erwachsenen-Version der Sendung.

An ihrer Seite Co-Moderator Conny Dachs (54), der seit über 20 Jahren in der Pornobranche vor der Kamera tätig ist. Mittlerweile arbeitet die Pornolegende allerdings immer mehr hinter der Kamera als Regisseur.

Dank VR ein einzigartiges Mittendrin-Erlebnis

Was wir von den Teilnehmern letztlich zu sehen bekommen, bleibt abzuwarten. Da jedoch niemand in einem Einzelzimmer untergebracht ist, sondern in Fünfbettzimmern geschlafen wird, könnte es im Pornohaus durchaus hoch hergehen.

Und da die Sendung komplett in VR gedreht wird, kann der Zuschauer das bunte Treiben zwischen den Pornostars so hautnah erleben wie noch niemals zuvor.

„Mica’s Sommerhaus der Stars“ wird dank der neuesten VR-Technologie ein Virtual Reality-Spektakel der ganz besonderen Art. Dafür hat das Produktionsteam gesorgt.

Kein Wunder also, dass zur Umsetzung der Nacktshow ein 15 Mann starkes Team bestehend aus Make-Up-Artists, Modeexperten, Koordinatoren für die Wettkämpfe und den beiden Moderatoren aufgefahren wurde.

Ob „Mica’s Sommerhaus der Pornostars“ tatsächlich an den Erfolg seines Vorbilds anknüpfen kann, erfahren wir ab dem 6. September. Dann wird die Sendung nämlich ausgestrahlt.

Das könnte dir auch gefallen